• Disclaimer
  • Impressum
  • Kontakt
  • Baslstein
    Baslstein
    Button Menue mobile

    Sternzeichen

    Was haben Sterne und Steine gemeinsam?


     

    Die Prinzipien und Gesetzmässigkeiten, die allem Leben im Kosmos zugrunde liegen, können auf verschiedene Arten zum Ausdruck kommen. Sie spiegeln Ihre Eigenschaften und Qualitäten im Tierkreis, in Pflanzen, Tieren, Menschen und in Steinen. So entsteht eine energetische Gemeinsamkeit, die oft nicht nur fühlbar, sondern auch sichtbar und analytisch nachvollziehbar ist. Durch diese Gemeinsamkeit entfalten die verschiedenen Ausdruckformen auch eine Wirkung aufeinander.

    Die Bedeutung der Erdstrahlung

    Es gibt noch viel näher liegende Gemeinsamkeiten: Vor nicht allzu langer Zeit fand man heraus, dass nicht nur die überall natürlich vorhandene Erdstrahlung für die Bildung von Edelsteinen verantwortlich ist. Viele Edelsteine entstehen nur, wenn eine ganz bestimmte Strahlung eines Sterns oder eines ganzen Sternbilds wirkt. Sterne ziehen auf festgelegten Bahnen über die Erdoberfläche. Deshalb findet man auf gewissen Breitenkreisen immer wieder ganze Bänder, in deren Einflussbereich ganz bestimmte Edelsteine entstanden sind.

    Die Geheimnisse edler Steine

    Tauchen Sie ein in die Geheimnisse edler Steine und ihrer Verbundenheit mit dem Kosmos. Lassen Sie sich verzaubern von der Wirkung, die «Ihr Stein» auf Ihren Körper und Ihren Geist ausübt.

    Aquamarin, Trommelstein
    Fisch

    1. Dekade
    20. Februar bis 29. Februar

    Entspricht dem Streben der Fisch-Geborenen der 1. Dekade (19.2.-29.2.) nach Vollendung und Auflösung aller Form.
    Schon der Name Aquamarin (aqua marina = Meerwasser) verbindet den Stein mit dem Fisch. Wie alle Berylle fördert er Idealismus und Zielstrebigkeit und vermittelt gleichzeitig Leichtigkeit und heitere Gelassenheit.

    Malachit, Kugelkette
    Skorpion

    3. Dekade
    12. November bis 22. November

    Bringt den tiefen Wunsch nach Überschreitung aller Grenzen der in der 3. Dekade (13.11.-21.11.) geborenen Skorpione zum Ausdruck.
    In allen Kulturen von Aegypten bis zu den Germanen war Malachit den der Venus verbundenen Gottheiten zugeordnet. Er soll helfen, eigene Bedürfnisse und Leidenschaften intensiv zu erleben und Scheu und Hemmungen abzubauen.